Fliegende Pferde: Wie Du Dein Pferd sicher transportierst

Du willst Dein Pferd über eine längere Strecke transportieren, planst vielleicht sogar mit Deinem Pferd ins Ausland zu ziehen und weißt nicht ganz, welche Transportmöglichkeit für den Transport Deines Pferdes die Beste ist? In diesem Beitrag stelle ich Dir die Vor- und Nachteile der verschiedenen Transportmöglichkeiten für Dein Pferd vor und gebe Dir Tips für längere Transportstrecken, damit Du die sicherste und beste Lösung für Dein Pferde wählen kannst.

Pferdetransport über längere Strecken: die Möglichkeiten

Jeder Transport und Umzug bedeutet für Dein Pferd zunächst Stress, egal wie lange dieser dauert und egal auf welche Art und Weise. Je nach Strecke ist es für Dein Pferd aber vielleicht angenehmer zu fliegen als im Hänger zu fahren.

Neben dem Stressfaktor spielen natürlich auch Deine Finanzen eine große Rolle, denn Pferdetransporte sind meisten teuer und können bei längeren Strecken auch gut und gerne mehrere Tausend Euro kosten!

1. Pferdetransport mit dem Hänger

Der Transport mit dem Hänger ist sicherlich die einfachste Art, Dein Pferd zu transportieren, ob in den Urlaub oder in die neue Heimat. Hier kannst Du als erfahrener Fahrer mit entsprechend passendem Auto und gutem Hänger selbst fahren und somit sehr individuell und flexibel planen.

Pausen einlegen

Du kannst – und solltest – zwischendurch Pausen einlegen, kannst Dein Pferd rausholen und mit ihm in Ruhe spazieren oder es irgendwo in Ruhe grasen lassen. Auch eine mehrtägige Fahrt ist möglich, bei der Du Dein Pferd über Nacht in einem Reitstall unterbringen kannst und wo es auch mal “richtig” Bewegung, Auslauf und Ruhe bekommen kann.

Internationale Tier-Spedition

Eine andere Option, die ich Dir vor allem empfehlen würde, wenn Du nicht sehr erfahren im Hänger-Fahren bist, ist eine internationale Tier-Spedition mit dem Transport zu beauftragen. Solche Unternehmen sind sehr erfahren in Tiertransporten, haben sehr gute und sichere Hänger sowie Fahrer, die so angenehm wie möglich für Dein Pferd fahren können.

Auch hier werden regelmäßige Pausen eingelegt und die Fahrer können Dein Pferd oftmals über eine Kamera beobachten und sehen rechtzeitig, wenn etwas nicht stimmt.

Achtung: Das Fahren ist für Dein Pferd anstrengend!

Bedenke hier auch, dass das Fahren für Dein Pferd echt anstrengend ist! Bei jedem Abbremsen und bei jeder Kurve muss Dein Pferd seine Muskeln anspannen, um sein Gewicht entsprechend zu verlagern und nicht umzukippen.

Aus diesem Grund rate ich Dir nur selbst zu fahren, wenn Du sehr erfahren bist und sicher fährst. Ansonsten ist Dein Pferd bei einem auf Pferdetransporte spezialisierten Unternehmen wahrscheinlich besser aufgehoben!

2. Transport mit dem Flieger

Ein Flug ist für ein Pferd genauso stressig, wie ein Transport mit Auto und Hänger, jedoch bei einer weiten Strecke manchmal die bessere Lösung als unendliche Stunden im Hänger zu stehen. Solche Transporte werden mit Frachtflugzeugen, sogenannten Cargo-Flügen durchgeführt, und Dein Pferd kommt dabei im klimatisierten Frachtraum des Flugzeuges unter.

Vor und während des Fluges wird Dein Pferd professionell betreut und im Einzelfall kannst Du sogar selbst als Begleitung mitreisen oder es ist ein Tierarzt anwesend.

Ungewöhnliche Situation

Allerdings ist das Fliegen für Dein Pferd eine sehr ungewöhnliche Situation, die Du auch schlecht vorher üben und somit ein wenig normaler machen kannst.

Fahrt zum Flughafen

Außerdem muss Dein Pferd auch erst einmal zum Flughafen kommen, was bedeutet, dass Du es sowieso erstmal bis zu mehrere Stunden im Hänger fahren musst. Denn die meisten, größeren Tiertransporte gehen nur von Deutschlands größten Flughäfen wie dem Flughafen Frankfurt ab.

Quarantäne

Zudem muss Dein Pferd wahrscheinlich auch noch für einige Zeit in Quarantäne, was die Reise für Dein Pferd dann doch sehr lang und stressig werden lässt. Hier solltest Du bei der entsprechenden Fluggesellschaft oder dem Flughafen nachfragen.

Hohe Kosten

Bei einem Transport mit dem Flieger musst Du mit Kosten ab 5.000 € pro Pferd und Flug rechnen. Dazu kommen natürlich noch die Kosten für den Transport zum und vom Flughafen selbst.

Zusätzliche Optionen

Dabei kannst Du auch zusätzliche Optionen dazu buchen wie z.B. ein Aufenthalt in der Animal Lounge der Lufthansa, in der Dein Pferd bei längerer Wartezeit extra betreut wird. Ein Transport mit dem Flugzeug kann somit also sehr schnell sehr teuer werden!

Mehr Infos zum Flugtransport mit der Lufthansa findest Du hier.

3. Transport mit dem Schiff

Bei kürzeren Fahrten wie z.B. über den Ärmelkanal von Frankreich nach Großbritannien oder auf Strecken über das Mittelmeer ist der Transport mit dem Schiff sicherlich zumutbar.

Vor längeren Schiffsfahrten wie über den Atlantik würde ich Dir aber auf jeden Fall abraten!

Eine solche Schiffsreise dauert mehrere Tage bis Wochen und ist für Dein Pferd eine einzige Tortur! Ich habe leider schon von vielen Pferde gehört, die nach einer Schifffahrt geradezu traumatisiert waren.

Tagelang, dunkel und eng!

Denn Dein Pferd ist mehrere Tage in einer engen und wahrscheinlich dunklen Box eingesperrt und bekommt nicht die Möglichkeit sich zu bewegen. Du kannst es nicht mal eben wie bei einer Autofahrt rausholen und mit ihm spazieren gehen oder es auf einer Wiese grasen lassen.

Zudem kann es auch bei kürzeren Strecken immer wieder zu starkem Seegang kommen, was auch für Dein Pferd sicherlich nicht angenehm ist.

Damit Dein Pferd sicher von A nach B kommt!

Auswahl an Transportanbietern:

www.petair.de/index.php/de
www.taxi4horses.com
www.agricon-horsetransports.de
www.pferdetransport-blessing.de
www.pferdespedition-bauer.de
www.pedenbloodstock.com
www.horse-service.com
www.johannsmann-pferdetransporte.de

Fazit:

Wenn Du Dein Pferd transportieren möchtest, solltest Du Dich gut über die verschiedenen Möglichkeiten informieren. Hängertransporte ermöglichen Pausen sowie eine individuelle und flexible Planung, während der Transport mit dem Flugzeug bei einer sehr weiten Strecke dank einer professionelle Betreuung eine gute Alternative ist. Von mehrtägigen, strapaziösen Schiff-Transporten rate ich Dir allerdings in jedem Fall ab!

Was sind Deine Erfahrungen zum Thema Pferdetransport? Hast Du Tipps oder kannst Du Speditionen empfehlen? Oder hast Du sogar schonmal miterlebt, wie ein Pferd per Flugzeug transportiert wurde?

Bild: www.depositphotos.com – virgonira

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Dann melde dich jetzt für den Kultreiter Newsletter an und erhalte die neuesten Beiträge, besten Tipps und persönliche Infos per E-Mail! ♥

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort